Nostalgie-Schlitten aus Lebkuchen

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

„Noch ist Herbst nicht ganz entflohen, aber als Knecht Ruprecht schon, kommt der Winter hergeschritten und als bald aus Schnees Mitten klingt das Schlittenglöckleins Ton, so schrieb es Theodor Fontane.“

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

   
    Kategorie:
    Backen
    Weihnachten
    Honig-/Sirupteig
    süss
     

Nostalgie-Schlitten aus Lebkuchen

 
     
  Den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze bzw. 160 °C Umluftbetrieb vorheizen!  
     
  Für den Teig:  
     
160 g Rübenkrautsirup mit  
80 g Butter schmelzen. Abkühlen lassen.  
2 Eier mit  
2 EL Lebkuchengewürz    
250 g Weizenmehl mit  
3 TL Backpulver und  
1 EL Kakaopulver vermischen und zusammen mit  
80 ml Milch und der abgeriebenen  
Schale 1 Zitrone sowie  
50 g Orangeat fein gehackt zu einem Teig verkneten.  
     
  Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (es kann auch eine Backmatte verwendet werden) in einem Backrahmen (20 x 40 cm gross) gleichmässig einstreichen.  
     
  Zur Mitte des Backofens wird das Backblech eingeschoben und der Teig bei 180 °C Ober- / Unterhitze ca. 15 Min. bzw. bei 160 °C ca. 10 Min. gebacken.  
     
  Die Teigplatte nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.  
     
  Danach aus der Teigplatte gemäss den Schablonen die notwendigen Teile für den Schlitten mit einem scharfen Messer ausschneiden.  
     
  Schablone 1 schablone-1 für Nostalgie Schlitten  
  Schablone 2

schablone-2 für Nostalgie Schlitten

 
     
  Der Schlitten wird mit Zahnstochern und einem Kleber aus  
1 Eiweiss steifgeschlagen und dann mit  
100 g Puderzucker verrührt, zusammengesetzt.  
  Den Kleber zum Verzieren in einen Spritzbeutel füllen. Eine sehr feine Tülle benutzen.

(alternativ einen Gefrierbeutel und mit einer Schere eine Ecke entsprechend fein schräg abschneiden. Den Beutel zuknoten.)

 
     
  Aus evt. Lebkuchenresten kann man mit etwas Geschick und dem Kleber kleine Geschenke zusammenbauen. Diese setzt man dann dekorativ in den Schlitten.  
     
  Ist der Schlitten zusammengesetzt, gut trocknen lassen. Den Schlitten danach mit der im Wasserbad geschmolzenen  
250 ml Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre nach Geschmack bepinseln. Zum Verzieren in die noch weiche Schokoladenglasur  
Belegkirschen und  
abgezogene Mandeln oder/und  
Silberperlen etc. setzen.  
  Der restliche Kleber kann für weitere Dekoration genutzt werden. Hierzu sollte die Schokoladenglasur aber komplett getrocknet sein.  
     
  Zum Schluss setzt man einen Nikolaus (z. B. ein altes Glanzbild) in den Schlitten.  
     
  Viel Freude an diesem nostalgischen Nikolausschlitten und eine fröhliche Adventszeit!

Grundrezept Honig-Sirupteig

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküche

Nostalgieschlitten aus Lebkuchen aus der Taraland Lehrküchebar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen