Vorfreude auf Ostern 2021

Langsam aber sicher steigt die Vorfreude auf den lang ersehnten Frühling.

Morgens gibt es schon ein fröhliches Vogelgezwitscher. Mit ihrem Singen und Pfeifen kündigen die Vögel, zusammen mit den ersten Knospen und Sonnenstrahlen den Frühling an. Wir alle sind gespannt, wie die Temperaturen werden und wie wir das Osterfest in diesem Jahr gestalten können.

Momentan ist es nicht immer leicht, sich selbst und andere bei Laune zu halten. Treffen im Familien – und Freundeskreis, gemütliche Abende im Kreis der Lieben, das liegt in weiter Ferne. Und das Reisen sowieso. Man kann sich kaum erinnern, wann man zuletzt ein Theater, ein Kino oder gar ein Restaurant besucht hat, oder? Der Bewegungskreis ist klein, der Alltag arm an Ereignissen und festlichem Glanz. Lassen wir wenigstens die Frühlingsluft in unser SWEET HOME wehen.

Auf jeden Fall kann man schon mal mit einem Blick auf mögliche Rezepte, die zu Ostern passen würden, werfen. Vielleicht geht ja doch was. So ist man wenigstens vorbereitet.

Bleibt bitte alle gesund!

Hier mal ein paar Anregungen für Euren kleinen oder grossen Speiseplan zu den Osterfeiertagen.  Meine Vorschläge für:

Vorspeisen/kleine Gerichte:

Möhren Quiche

Möhrensalat

Grüner Eiersalat

Eiersalat Amsterdam

Finnischer Eiersalat

Eiersalat mit Radieschen

Möhren-Ingwer-Suppe mit Mozzarellaschaum

Hauptgerichte:

Badisches Schäufele

Berliner Kartoffelsalat

Ente mit Vanille

Geschmortes Kaninchen

Kanincheneintopf  mit Linsen und Spätzle

Kuchen/Gebäck /Brote:

Möhrentorte aus der Taraland Lehrküche

Croissants aus Paris

Muffins zu Ostern

Honigbrötchen Osterkranz

Möhren Käsekuchen

Dresdner Eierschecke

Schoko-Franzbrötchen

Toastbrot mit Haferflocken

Altdeutsches Brot

Sly´s Haferflocken-Dinkel-Brötchen

Orangenblütenkuchen

Möhrentorte / Möhrentörtchen

Dessert/Süssspeisen:

Fürs Osterfrühstück noch eine Marmelade?

English Lemon Curd

Leckere Desserts:

Eierlikör Dessert

Eierlikörwaffeln

Käsecréme Dessert

Profiterole – Chou a lá créme

Rhabarber-Geleespeise

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Viele neue Rezeptideen für Euch

Hallo zusammen,

 

in den vergangenen Monaten sind viele neue Rezepte online gegangen.

 

Hier mal ein paar Anregungen für Euren Speiseplan:

 

Vorspeisen/kleine Gerichte:

Crémige Hackfleischsuppe

Pikanter Kaiserschmarrn

Rote Beete Suppe mit Meerrettichcréme

Süsskartoffel-Ingwer-Suppe

Zwiebelsuppe Monsieur

 

Hauptgerichte:

Mein Bobotie

Kürbis Soufflé

Lahmacun

Schweinebraten wie von Oma

Wirsingeintopf

Zungenragout mit 2erlei Sauce

 

Kuchen/Gebäck /Brote:

Apfelstrudel nach Art des Hauses

Blaues Teebrot

Croissants aus Paris

Geister Muffins

Griechischer Limettenkuchen

Haferbrot

Haselnusskuchen von meiner Oma

Hexi kaner

Käse-Kirschkuchen wie von Oma

Lavendelkuchen aus der Provence

Omas schneller Pflaumenkuchen

Pumpkin Pie aus Salem

Russischer Zupfkuchen

Rotes Brot

Sandkuchen

 

Grundrezepte:

Blätterteig

 

Dessert/Süssspeisen:

Crépes mit Karamellbirnen

Profiterole-Chou á la créme

Schoko Tirami su

Zitronen-Sherbet mit Varianten

 

Gutes Gelingen und guten Appetit!

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Halloween 2020

Schlagwörter

, , ,

 

Die grosse Feier heute Abend fällt aus. Die vielen Muffins, die die Kinder jedes Jahr bekommen, bleiben ungebacken, denn die Kinder dürfen nicht von Tür zu Tür gehen.

Halloween leider unter anderen Bedingungen.

Dennoch möchte ich auch in diesem Jahr nicht vergessen Euch einen schönen Tag zu wünschen!

Bleibt gesund, denn das ist das Wichtigste!

Vielleicht gefallen Euch ja diese Rezepte und zaubern ein Lächeln auf Eure Gesichter:

Geister Muffins

und

Hexi kaner

halten Einzug in der Taraland Lehrküche.

Da auch diesen Herbst viele Kürbisse zu verarbeiten sind,

lade ich Euch ein zu

Pumpkin Pie aus Salem

und zu einem

Kürbis Soufflé.

Eine Kürbissuppe darf nicht fehlen, probiert doch mal

Kürbissuppe mit Kastanienklösschen

darf nicht fehlen.

Für die kälteren, nassen Herbsttage empfehle ich Euch einen

Schwedischen Glögg.

 

Bunte Herbstage wünsche ich Euch und bleibt bloss gesund!

So klang es im letzten Jahr auf den Strassen von Diedersdorf:

Heute Nacht ist Halloween
Monster durch die Strasen zieh´n.
Tu was Süsses hier hinein,
dann hör’n sie endlich auf zu schrei´n!

Wir sind kleine Geister
und haben einen Meister.
Der hat uns befohlen,
Muffins von Dir zu holen.

Wir kamen auf dem Besen her
für uns Hexen ist das gar nicht schwer
Wenn wir was Süsses kriegen,
dann siehst du uns gleich fliegen!

Ringel, ringel, reih,
das Gespenst kommt heut’ vorbei.
Willst du dich davor hüten,
steck’ was Süsses in die Tüten!

Buh hier kommt der Knochenmann.
Schau dir auch die Geister an.
Willst du deine Ruhe haben,
gib ihnen ein paar leckere Gaben!

Spinnenbein und Besenstiel,
diese Hexe will nicht viel.
Nur einen Muffin auf die Hand,
schon ist die Hexe weggerannt!

Wir spuken heut’ vorm Taraland Haus
und machen viel Geschrei.
Gibst du uns Deine Muffins raus,
ist es schnell vorbei!

Wir sind die kleinen Geister
und spielen gern mit Kleister,
wir spielen auch gern mit Matsch,
und machen damit Quatsch.
Willst du, dass wir uns verdrücken,
musst du viele Muffins rausrücken!

Ich bin der Kürbisgeist,
von weit her bin ich angereist.
Ich habe Hunger, sogar sehr,
drum gib die coolen Muffins her!

Heut´ sind alle Geister wach,
alle Hexen auf dem Dach,
Monster schleichen um Dein Haus,
drum gib schnell Deine Muffins raus!

Geister rufen hu ha buh ha!
Ist hier vielleicht jemand da?
Willst du uns gar verjagen?
Sollen wir dich nicht mehr plagen?
Dann besorg für’s jedes Kind
Muffins und weg sind wir geschind!

TARALANDSylvie

 

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Neue Rezepte im Blog….

Schlagwörter

, ,

 

Der Herbst ist nun schon unterwegs und hat als Vorboten goldenes Sonnenlicht, aber auch die ersten richtig frischen Nächte geschickt. Der Oktober schöpft nun voll aus dem Farbkasten und lässt unsere Wälder, Flure und Gärten bunt leuchten.

Die letzten Monate waren anderes als die bisherigen. Die Welt hat sich geändert und das hatte auch Auswirkungen auf meinen Blog. 

Die Welt hält den Atem an und auch mein Blog stand still.

Ich habe aber in den vergangenen Monaten neue Rezepte online gestellt,

aber es fehlten mir die Worte für einen Blogbeitrag.

Man möge mir verzeihen.

Nun endlich möchte ich die vielen neuen Rezepte vorstellen.

Meine neuen Backideen:

Croissants aus Paris

Sandkuchen

Rehrücken mit weisser Schokoglasur

Käse-Kirschkuchen wie von Oma

Lavendelkuchen aus der Provence

Griechischer Limettenkuchen

Pumpkin-Pie aus Salem

Dresdner Eiereschecke

Biskuitrolle mit schwarzer Johannisbeersahne

Haferbrot

Schoko-Franzbrötchen

Flammenkuchen mit Birnen

Zitronen-Sherbet

Apfelstrudel nach Art des Hauses

Profiterole-Chou á la créme

 

 

Wenn der Sonnenhut neben den Dahlien, der Goldrute, den Herbstastern und dem Weinlaub wunderschön blüht, ist auch die Erntezeit im Obst- und Gemüsegarten im vollen Gange.

 Spätsommer.

Eine herrliche Zeit im Garten, die man keinesfalls verpassen und ausgiebig geniessen sollte!

Während ich koche und backe, hat mein Gärtner viel zu tun im herbstlichen Garten.

Weitere Gerichte sind neu im Blog:

Mein Bobotie mit gelbem Rosinen-Reis

Brombeer Chutney

Bulgarische Medaillions mit Zucchinigemüse und Tomatenreis

Mexikanisches Frühstück

Sommerspätzle

Rotes Gemüsecurry

Orientalischer Kartoffelsalat mit Dukkah-Hähnchen

Pizza Nera

Apfel-Zimt-Crumble mit Brombeersahne

Geflügelpuffer

Indianer Salat aus Mexiko

Strudel mit Spinat und Feta

Rendang-indonesisches Gulasch

 

Kürbisse, Kürbisse, Kürbisse….

Was daraus machen?

Hier nun meine Rezeptideen:

Currywurst mit Kürbisketchup/Dip
Gefüllte Kürbisringe aus Sibirien
Halloweenkuchen mit Kürbis
Kürbis Gratin
Kürbis Muffins
Kürbis- Pilz-Gemüse mit Nudeln
Kürbis Pizza
Kürbis-Apfel-Suppe
Kürbis-Bagels
Kürbis-Créme-Brulée
Kürbiscrémesuppe
Kürbis-Karottensuppe mit Klösschen
Kürbis-Kichererbsentopf mit CousCous
Kürbisküchlein
Kürbisravioli mit Mohn und Orangen-Chilizucker
Kürbis-Schoko-Cupcakes
Kürbisspalten, gebacken
Pumpkin-Pie 
Kürbissuppe mit Kastanienklösschen
Puffer aus Kartoffeln und Kürbis
Schwarze Kürbiskernbrötchen

Ich wünsche Euch einen schönen bunten Herbst!

Viel Spass beim Stöbern im Blog!

 

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Das gab es heute bei uns….

 

bar

Zum Frühstück gab es frische Taraland Sonntagsbrötchen. Das sind schnell gebackene Brötchen aus einem Quark-Öl-Teig, die man nach Lust und Laune bestreuen kann mit Mohn, Sesam, Rosinen, Hagelzucker, Kürbis-oder Sonnenblumenkernen.

So kann der Tag beginnen. Frischer Brötchenduft kommt aus der Küche, warme leckere Brötchen und dazu eine feine Tasse English Breakfast Tea.

Ein Blick in den Garten, denn die Rosen blühen zur Zeit üppig, ein bisschen Rosenpflege und schnell den Rasen gemäht,

 

… dann war schon Mittagszeit.

 

Ab in die Küche….

Zum späten Mittag gab es ein kleines Menü:

Als Vorspeise ein scharfer thailändischer Mangosalat. Mangos sind zur Zeit im Angebot. Wenn man sie ein paar Tage bei Zimmertemperatur liegen lässt, dann reifen sie nach. 

Natürlich schmecken sie dennoch nicht wie im Urlaub in Thailand. Aber ein bisschen Fernweh kam schon noch auf.

Als Hauptgericht gab es eine Tomaten-Streusel-Tarte.

Besser gesagt eine grosse Tarte für meinen Mann, denn er liebt Oliven und diese habe ich ihm dann in den pikanten Streuselteig gemacht.

Für mich gab es die kleinen Tartelettes ohne Oliven.

Für den kleinen Löffel gab es süsse Birnen, die ich zu einem Kompott verarbeitet habe. Ein paar restliche Keksreste hatten ein Come back unter dem griechischen Joghurt.

Das war ganz schnell gemacht und ebenso schnell verputzt.

Beim Einkauf lachten mich gestern die schönen reifen Avocados an.

Was daraus machen?

Ich entschied mich für einen Avocadokuchen. Der Clou ist der grün gefärbte Limettenguss, der dem Kuchen den letzten Pfiff nicht nur im Aussehen gegeben hat, sondern auch den frischen Kick durch die saftigen aromatischen Limetten.

Ich wünsche Euch ein erholsames, sonniges Wochenende!

 

bar

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Hausmannskost oder wie war das früher?

Schlagwörter

, , ,

 

bar

Die gute alte Hausmannskost soll auch in unserer schnellen, ständig verändernden, innovativen Welt nicht vergessen werden, finde ich.

Auch wenn die Schlagworte wie Fast Food, Vegan, Veggie, Bio und Superfood  in den neuen Kochbüchern, Foodblogs und Co. zu finden sind, sollte die gute alte Hausmannskost aus Omas Zeiten auch eine Chance bekommen auf den heimischen Tisch zu kommen.

Denn: Unter Hausmannskost versteht man eine einfache, deftige und traditionell deutsche Art zu kochen. Dementsprechend sind viele der dafür verwendeten Zutaten aus deutschen Landen. Und heisst es nicht gerade: Regionale Produkte zu benutzen und regionale Unternehmen so zu unterstützen?

Ich habe in alte Kochbücher gesehen, Rezepte meiner Grosseltern wiederentdeckt und auch meinen Blog, der seit fünf Jahren besteht danach durchgesehen.

Alte Schulrezepte aus der Zeit meiner Ausbildung im Lette-Verein habe ich dabei wiedergefunden.

Noch viele Rezepte sind nicht online, aber ich werde sie nach und nach posten.

Die gute ALTE ZEIT:

Altes erinnert uns meist an schöne Zeiten. Es weckt Erinnerungen und schöne Gefühle. Das tut uns in der jetzigen Zeit besonders gut.

Diese Briefmarke habe ich beim heimischen Stöbern in der Corona-Zeit entdeckt.

So ähnlich gekleidet sah ich bei meiner Ausbildung aus.

Von 1977 1982 studierte ich im Lette-Verein Hauswirtschaft. Hauswirtschaftsleiterin stand in meinem Abschlusszeugnis. Der Name wechselte in Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin und Dipl. Betriebswirtin für Hauswirtschaft und Ernährung. Jetzt stände dort

BETRIEBSWIRTIN  FÜR ERNÄHRUNGS- UND VERSORGUNGSMANAGEMENT

Aus einem alten Titel einen neuen machen ist für mich ungefähr dasselbe wie einem alten Rezept ein neues Gesicht mit einem neuen Titel zu verpassen. Das Ergebnis bleibt gleich, aber es klingt doch gleich viel schöner.

Hier nun sind sie, die Rezepte alter Tage, die ich nicht vergessen möchte.

Ein bisschen aufgehübscht an der ein oder anderen Stelle, aber der Ursprung bleibt erhalten.

Ich hoffe, ihr habt Spass daran sie nach zu backen und zu kochen.

Himmelfahrt steht ja nun diese Woche an. Es soll laut Meteorologen wieder ein recht trüber und verregneter Tag werden.

Warum an diesem Tag nicht zusammen kochen und gemeinsam Spass haben und in alten Erinnerungen und Genüssen schwelgen?

bar

Diese Leckereien habe ich für Euch im Angebot:

 

Berliner Kartoffelsalat

Gemüsesalat mit Kräutercréme

Berliner Kartoffelpuffer

Berliner Hackbraten mit Ei

Graupeneintopf

Milchreis-Obst-Torte

Berliner Knüppel

Grüner Eiersalat

Brot einfach und simple

Quarkbrötchen von Sophie

Berliner Schmorgurken

Omas Dampfnudeln

Omas versunkener Apfelkuchen

Omas gefüllte Rosinenschnecken

Kirschkuchen von Uromi

Wruggen mit Hähnchenfleisch

Berliner Kohlrouladen

Mein Wolli Kommissbrot

 

bar

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Vielleicht noch schnell….

Schlagwörter

, , , , ,

…. ne Torte backen? 

 

bar

bar

Wer kennt das nicht:

Oje- ich brauche noch schnell eine selbstgemachte Torte!

Ein Mitbringsle muss her- was Selbstgebackenes!

 

Oder:

Hilfe, ich muss schnell noch eine Torte backen! 

Ich brauche was …..

zum Geburtstag, zum Muttertag, zur Party,

zum…..

 

Eine Torte zum Mitnehmen!

Das ist die Lösung!

 

Eine Torte für die Party!

Eine Torte als Danke schön – als Gastgeschenk – für die Einladung

– zum Mutter- / oder Geburtstag, zum Hochzeitstag…

oder als Danke schön!

 

bar

bar

Hier ist das Rezept für die ganz schnelle individuelle Lösung!

Schnelle Torte

bar

und dann hab ich dazu noch schnell  mal ein Gedicht gemacht:

Ich bring Dir mit ne Torte,

von der leck´ren Sorte!

Denn ich hab an Dich gedacht

und Dir schnell was selbstgemacht.

 

Nach Deinem Geschmack ganz schnell und fein,

so sollte für Dich diese tolle Torte sein!

 

Ich hab sie dann gut eingepackt

und nun zu Dir ganz heil gebracht!

Ab mit ihr nun auf die Teller,

und die Sonne strahlt gleich heller!

Alles Liebe und hab Dank,

ich spar mir dazu den Gesang!

 

bar

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Wir feiern Ostern 2020!

Schlagwörter

 

Ostern ist mehr als Schokoladeneier und Osterhasen. 

Das Wort Ostern stammt vom Namen des Ostara-Festes der Heiden ab. Ein Fest für die „Göttin der Fruchtbarkeit“.

Ostern könnte aber auch von der angelsächsischen Frühlingsgöttin Eostre herkommen.

Das Osterfest wird bereits seit dem 2. Jahrhundert nach Christi Geburt gefeiert. Dabei wird die Wiederauferstehung von Jesu Christi zelebriert. Am Gründonnerstag feiern die Christen das letzte Abendmahl. Am nächsten Tag, den wir heute als Karfreitag kennen, wurde Jesus verraten, verurteilt und gekreuzigt. Am dritten Tag, dem Ostersonntag, ist er laut Bibel wieder auferstanden. Im christlichen Glauben hat Jesus durch seinen Tod die Sünden und das Leid aller Menschen auf sich genommen.

Jesus hat mit den Ostereiern und dem Osterhasen aber nichts zu tun. 

In früheren Religionen gab es Göttinnen, deren Symbol ein Hase war; z. B. die Fruchtbarkeitsgöttin Aphrodite oder die Erdgöttin Holda. Holdas Symbol war auch ein Ei. Sowohl der Hase als auch das Ei stehen für Fruchtbarkeit. 

Während der Karwoche ist es den Christen untersagt Eier zu essen. Jedoch legen bekanntlich die Hühner weiterhin Eier. Damals waren diese viel wert. Man nahm die Eier daher auf und liess sie weihen. Zum Weihfest wurden diese Eier, um sie von den anderen zu unterscheiden wundervoll bemalt. Daher stammt auch das Ritual des Ostereierfärbens, was noch heute seine Tradition in vielen Ländern hat.

 

Hier nun meine Rezeptideen zum diesjährigen Osterfest:

Für das Frühstück:

Müslibrötchen

Altdeutsches Brot

Weissbrot

Schoko-Porridge

Für das Mittagessen:

Kokos-Erbsen-suppe

Seelen aus Baden Württemberg

 

Möhren Quiche

 

Erdbeer-Käse-Salat

 

Ente mit Vanille

Spätzle

 

Stachelbeer-Dessert

Für die Kaffeetafel:

Möhren Käsekuchen

Oster-Macarons

Spanischer Osterzopf – Mona de Pascua

Schmandkuchen mit Baiserhaube

Vanillewaffeln mit Erdbeeren

Muffins zu Ostern

 

Vergnügliche Osterzeit!

Ostersmilie aus der Taraland Lehrküche

 

Abonniert doch meinen newsletter,

dann bekommt ihr neue Rezepte!

Schaut auch auf meinen Blogbeitrag 2016 : 

Grüsse aus dem Osternest!

 

 

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO