Aprikosenknödel mit Karamellsauce

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

Kategorie:
Dessert
warm
süss

Aprikosenknödel mit Karamellsauce

Für den Knödelteig:
200 ml Milch mit
2 TL Vanillezucker und
50 g Butter sowie die abgeriebene
Schale 1 Zitrone  und
1 Prise Salz aufkochen.
60 g feinen Weizengriess dazufügen und unter Rühren ausquellen lassen.

Danach

100 g Toastbrot in kleine Würfel geschnitten untergeben.
2 Eier verquirlt unter die abgekühlte Knödelmasse geben.
Für die Füllung:
12 frische Aprikosen oder Pflaumen entsteinen und in kleine Würfel schneiden.

In

2 EL braunen Zucker und
40 ml Orangenlikör (Grand Marnier) kurz erhitzen.
Den Knödelteig nun zu einer Rolle formen und in 16 Portionen teilen.

Die Teigstücke flach drücken und mit je einem Teelöffel Aprikosen belegen.

Den Teig über die Füllung ein schlagen. Anschliessend zu kleinen Klössen mit der Hand formen.

In
1 1/2 l Salzwasser die Aprikosenknödel ca. 10 bis 15 Min. gar ziehen lassen.

Danach herausschöpfen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Panade:
80 g Butter zerlassen und
60 g Semmelbrösel mit
3 EL Sesamsamen und
2 EL Zucker goldgelb anrösten.

Die abgetupften Aprikosenknödel darin wälzen.

Für eine Karamellsauce:
100 g Zucker mit
40 g Butter erhitzen.
100 ml Sahne dazugiessen.

Es bildet sich ein Klumpen, den man unter Rühren bei milder Hitze auflöst.

Vorsicht beim Herstellen des Karamells!
Die Aprikosenknödel werden mit der Karamellsauce überzogen serviert!

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen