Gänsebrust an Orangensauce

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche


  Kategorie:
    Hauptgericht
    Geflügel
    Weihnachten
   

Gänsebrust an Orangensauce

 
     
  Gans gehört zur Advents- und Weihnachtszeit.

Hier meine schnelle Variante, die gut vorbereitet keinen Stress verursacht. 

Denn:

Gut geplant und vorbereitet kann man die festlichen Stunden geniessen!

 
     
  Für die Gänsebrüste:  
     
2 gleichgrosse Gänsebrüste – frisch oder aufgetaut – vorbereiten und mit  
Salz    
Orangenpfeffer    
etwas getr. Majoran und  
mildes Currypulver und Hochzeitscurry einreiben. Die Brüste auf der Knochenseite in einen Bratenschlauch legen. Eine Seite des Schlauches kann schon mal geschlossen werden.  
2 Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und geviertelt zu den Brüsten legen.  
Beifusszweige in den Schlauch legen.  
1 Zwiebel schälen, in Würfel geschnitten zu den Brüsten geben. Nun kann der Schlauch verschlossen werden.  
     
  Den gefüllten Bratenschlauch auf ein Rost legen. Die Fettpfanne vorsichtshalber darunter einschieben.  
     
  Tipp:  
  Entweder Backkartoffeln (in Alufolie gewickelt zu den Gänsekeulen dazulegen und mitgaren)  
  oder  

siehe Grundrezept

Klösse / Knödel

 
  (auch hier kann der Klossteig vorbereitet, die Klösse geformt im Kühlschrank, der Topf mit dem Salzwasser auf dem Herd zum Garen parat stehen) dazu servieren.  
 
  Die Gänsebrüste werden zur Mitte des Backofens eingeschoben bei  220°C bei Ober- / Unterhitze bzw. ca. 60 Min. bzw. bei Umluftbetrieb bei 200 °C ca.  50 Min. gegart.  
     
  Für die Sauce:  
     
3 bis 4 Orangen schälen. Etwa 1/3 der dünnen Schale bereitstellen. Die Orangen anschliessend fein filetieren. Diese ebenso bereitstellen.  
1 EL braunen Zucker  mit  
250 ml Orangensaft und den Orangenschalen sowie
1 geriebenen Tonkabohne  
Salz aus der Mühle  
weissen Pfeffer aus der Mühle    
Zimtpulver und  
Orangenpfeffer aufkochen und 15 Min. ziehen lassen. Die Orangensauce durch ein Sieb giessen.

Die Orangenfilets in der Sauce kurz erwärmen.

Einmal kurz aufkochen und 1 bis 2 Min. bei milder Hitze köcheln lassen.

 
  Der Bratenschlauch wird geöffnet.

Beifusszweige entfernt.

Die Bratensauce wird passiert. Etwas passierte Bratensauce zur Orangensauce geben.

Die Orangensauce kann nach Belieben mit Speisestärke leicht gebunden werden.

Die Gänsebrüste nun auslösen und zu je zwei Teilen anrichten. Etwas  Orangensauce darüber geben.

 – 
  Die restliche Orangensauce in einer Sauciere separat servieren.

Evt. die Backkartoffeln aus der Folie wickeln und halbiert zu den auf einer grossen Servierplatte angerichteten Gänsebrüsten legen. 

 
  Anstelle der Backkartoffeln können wie bereits erwähnt Klösse / Knödel gereicht werden.  
 

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen