Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche
Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

Steps beim Garen einer Rinderzunge:

1. Brühe mit Rinderzunge – Ansatz

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

2. Gegarte Rinderzunge vor dem Abziehen der Zungenhaut

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

3. Aufgeschnittene Rinderzunge

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

4. Das fertige Gericht mit zwei Saucen:

Schnittlauch-Kapern- und Madeira-Champignoncrémesauce

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten aus der Taraland Lehrküche

  Kategorie:
    Hauptgericht
    Rind
    Saucen
    pikant

Rinderzunge, gepöckelt mit vier Saucenvarianten

 
  Für das Gericht:  
1 gepöckelte Rinderzunge (frisch / TK) ca. 1,5 kg in  
2 l Brühe mit  
Salz aus der Mühle und
Pfeffer aus der Mühle und  
1 El Zucker    
2 Zwiebeln geschält, fein gehackt und   
1 Suppengrün vorbereitet, fein gewürfelt und   
2 Lorbeerblättern ca. 3 bis 4 Stunden bei geringer Hitze weich garen. Die Zunge ist fertig, wenn sich die Zugenhaut an der Spitze der Zunge leicht abziehen lässt.
Die Rinderzuge dann aus der Brühe nehmen, abtropfen lassen und die gesamte Zungenhaut abziehen. Anschliessend die Zunge in dünne Scheiben schräg aufschneiden.
 
 

Je nach Belieben bieten sich folgende Saucen an:

 

 

1. Sahne-Meerrettich-Sauce:

Hierzu eine Mehlschwitze aus  
50 g Butter und  
2 EL Mehl herstellen. Mit  
300 ml Rinderzungenbrühe durchgeseiht ablöschen. Einmal aufkochen lassen, damit sich die Sauce bindet.  
150 ml Sahne  aufgiessen und  
100 g Sahne-Meerrettich  sowie  
Schale und Saft 1 Zitrone  unterrühren. Mit  
Salz  und  
weissem Pfeffer sowie  
Zucker abschmecken.   
1 Bund Schnittlauch in feine Röllchen geschnitten unterrühren. Die Sauce zur Rinderzunge reichen.

Sahne-Meereetich-Sauceaus der Taraland Lehrküche

Sahne-Meereetich-Sauce aus der Taraland Lehrküche

2. Madeira-Champignon-Crémesauce:

Hierzu eine Mehlschwitze aus  
60 g Butter und  
3 EL Mehl etwas anbräunen lassen. Mit  
400 ml Rinderbrühe durchgeseiht und   
150 ml Madeira ablöschen.  
250 g braune Champignons in feine Würfel schneiden und diese in einer Pfanne anrösten. Die Pilzwürfel zur Sauce geben.  
50 ml Sahne unter die Sauce rühren und alles kurz aufkochen lassen. Mit  
Salz aus der Mühle und  
weissem Pfeffer aus der Mühle sowie  
etwas Zitronensaft  pikant abschmecken. Mit  
1 Bund Schnittlauch   in Röllchen geschnitten bestreuen und zur Rinderzunge servieren.

Madeira-Champignon-Sauce aus der Taraland Lehrküche

Madeira-Champignon-Sauce aus der Taraland Lehrküche

 

3. Schnittlauch-Kapern-Sauce

Hierzu eine Mehlschwitze aus  
40 g Butter und  
2 EL Mehl herstellen. Mit  
250 ml Rinderbrühe durchgeseiht und   
200 ml Milch ablöschen.  
2 Esslöffel kleine Kapern fein hacken und hinzufügen.  
1 EL Kapernwasser dazugeben.  
Schale und Saft 1 Limette hinzufügen. Kurz aufkochen lassen.  
1 Eigelb unterrühren, d. h. legieren. Ab jetzt nicht mehr kochen lassen! Mit  
50 ml Sahne verfeinern. Nochmals mit den Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker nachschmecken.  
1 Bund Schnittlauch   in Röllchen geschnitten bestreuen und zur Rinderzunge separat servieren.

Schnittlauch-Kapern-Sauce aus der Taraland Lehrküche

Schnittlauch-Kapern-Sauce aus der Taraland Lehrküche

 

4. Preiselbeer-Sahne-Sauce

Hierzu eine Mehlschwitze aus  
40 g Butter herstellen. Mit  
2 EL Mehl etwas anbräunen lassen. Mit  
100 ml Rinderbrühe durchgeseiht und   
300 ml Sahne sowie die abgeriebenen  
Schale und Saft 1 Orange hinzufügen. Kurz aufkochen lassen. Danach  
1 / 2 Glas Preiselbeerkonfitüre unterrühren und mit  
Salz aus der Mühle und  
weissem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.  
Die Rinderzunge mit der süsslichen Preiselbeer-Sahne-Sauce reichen.  
1 Bund Schnittlauch   in Röllchen geschnitten bestreuen und zur Rinderzunge servieren. Guten Appetit!

Ein beliebtes Retept aus der Taralandküche

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO