Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt aus der Taraland Lehrküche

Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt aus der Taraland Lehrküche

  Kategorie:
    Backen
    Weihnachten
    süss
     

Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt

 
     
  Für den Rührteig:  
     
3 TL Backpulver mit  
450 g Weizenmehl    
50 g Kakaopulver    
200 g Zucker    
1 Prise Salz    
1 TL Lebkuchengewürz    
250 ml Portwein    
150 ml Milch    
150 ml Sonnenblumenöl und  
1 Ei miteinander gut verrühren.  
150 g Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen langsam unter den Teig geben.  
  Der glatte Teig wird nun in eine gefettete mit Backpapier ausgelegte Springform gefüllt. Gut glattstreichen und die Form auf das Rost stellen.  
     
  Zur Mitte des Backofens eingeschoben bei Ober- / Unterhitze ca. 45 Min. bei 170 °C bzw. bei Umluftbetrieb ca. 35 Min. bei 150 °C backen.  
     
  Den Kuchen  noch warm aus der Form stürzen und das Backpapier abziehen.
     
150 g Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit komplett überziehen.  
  Den Kuchen auf die Tortenplatte setzen.  
  Die Kuvertüre braucht einige Zeit zum Festwerden.  
     
  Zum Verzieren:  
     
100 g Dekor Marzipan grün ( Oetker ) und  
100 g Dekor Marzipan rot ( Oetker )    
  Jede Sorte halbieren und die Hälfte zu etwa 30 cm langen Rollen formen. Jeweils eine grüne und eine rote Rolle zu einer Kordel verdrehen. Zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und zu einem 34 x 6 cm breiten Streifen ausrollen. Das ist das Geschenkband.  
  Den Streifen längs halbieren. Zwei Hälften überkreuz auf den Kuchen legen. Von der dritten Hälfte ein 3 cm grosses Stück für den Knoten abschneiden, den Rest zu Schlaufen formen. Das ist die Schleife.  
  Die letzten Streifen für die Schleifenbänder halbieren und am unteren Ende schräg schneiden.Nun ist die Schleife wie eine gebundenen Schleife komplett.  
     
  Tipp:  
  Den Kuchen kann man gut 2 Tage vorher zubereiten. Achtung, wenn man die Torte kühl stellt, dann wird der Schokoguss leider grau.

Fazit:

Kuchen vorher backen – ja. Verzieren erst am Tag der Geschenke!

 
     
  Tipp:  
  Natürlich kann man statt Portwein alkoholfreien Punsch ( Weihnachtliches Aroma ) nehmen!  
     
  Tipp:  
  Mit weissem Schokoladenguss und andersfarbigem Marzipan kann man diesen Kuchen natürlich auch verzieren!  
     
  Tipp:  
  Ein Geschenkanhängerm oder Namensanhänger macht ihn zum individuellen Geschenk!  
     
 

Besinnliche Weihnachtstage!

 
     

Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt aus der Taraland Lehrküche

Weihnachtskuchen als Geschenk verpackt aus der Taraland LehrkücheWeihnachtskuchen als Geschenk verpackt aus der Taraland Lehrküchebar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO