Gaisburger Marsch


bar
Ein beliebtes Retept aus der Taralandküche

Gaisburger Marsch aus der Taraland Lehrküche

Gaisburger Marsch aus der Taraland Lehrküche

  Kategorie:
    Eintopf
    Nudeln / Spätzle / Gnocchi und Co.
  pikant   
     

Gaisburger Marsch

   
     
Zunächst 4 Portionen, d. h. einmal das Grundrezept für Spätzle / Knöpfli bereiten.  
siehe hierzu:  

Grundrezept – Spätzle / Knöpfli

Spätzle aus der Taraland Lehrküche

 
Für den Eintopf:  
 
400 g Suppenknochen in kaltem  
Salzwasser ansetzen. Sobald das Wasser kocht, schöpft man mehrmals den Schaum ab. In einem Teeei   
1 TL Pfefferkörner    
1 Lorbeerblatt  
2 Nelken und  
1 TL Senfkörner geben, gut verschliessen und das gefüllte Teeei in die Knochenbrühe hängen.  
250 g mageres Siedfleisch (z.B. Rinderhesse)  in kleine Würfel schneiden und diese zur Brühe geben. Alles bei milder Hitze ca. 1 Std. garen. Nach etwa der Hälfte der Garzeit  
1 Bund Suppengrün  vorbereitet und fein geschnitten mit  
300 g Kartoffeln

-vorwiegend festkochend-

geschält und fein gewürfelt, hinzufügen.
Mit
 
Muskatnuss aus der Mühle  
Salz aus der Mühle  
weissen Pfeffer aus der Mühle  kräftig würzen.
Nach Ende der Garzeit wird der Knochen und das Teeei entfernt. 
 
   
  In einer kleinen Pfanne  
30 g Margarine schmelzen und  
1 Zwiebel  fein gewürfelt darin andünsten.  
3 EL Mehl darüberstäuben und alles kurz anschwitzen lassen. Die Zwiebel-Einbrenne unter den Eintopf ziehen.   
  Die fertigen Spätzle zum Eintopf geben und alles einmal aufkochen lassen.  
Nochmals abschmecken und danach den Eintopf mit  
1/2 Bund Petersilie (glatte Sorte) bestreut in einer grossen Suppenschüssel angerichtet servieren.   
 

Guten Appetit! 

Rinderhesse für den Gaisburger Marsch aus der Taraland Lehrküche

Hier ein Stück Rinderhesse für das Gericht.

Gaisburger Marsch aus der Taraland Lehrküche

 

Gaisburger Marsch aus der Taraland Lehrküche

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO