Hollandaise mit Variante

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

Sauce Hollandaise aus der Taraland Lehrküche

  Kategorie:
    Beilage
    pikant
 

Hollandaise mit Variante

   
     
Für die Sauce Hollandaise:  
180 g Butter schmelzen. Anschliessend durch ein Passiertuch (Küchenkrepp) geben. Die gebräunte Buttermolke beiseite stellen und anschliessend die flüssige Butter noch einmal erhitzen bis sie eine goldgelbe Farbe angenommen hat.  
4 Eigelb mit  
1 EL Estragonessig und  
1 TL Zitronensaft in einer Metallschüssel verrühren und über dem Wasserbad bei ca. 65 °C aufschlagen. Der Kontakt von der Schüssel zum Wasser muss vermieden werden. Hier wird nur der milde Wasserdampf als Wärmequelle genutzt.  
Ganz langsam die geschmolzene Butter hinzufügen. Die Hollandaise wird leicht mit
Salz aus der Mühle und evt. weitere Säure ( Zitronensaft oder Essig ) nach Belieben abgeschmeckt.
 
Tipp:  
 

Oeuf Florentine -Pochiertes Ei

Oeuf florentine-Pochiertes Ei mitKrabben-Hollandaise aus der Taraland Lehrküche

mit

Krabben – Hollandaise

 

 
Hier werden zu einer Sauce Hollandaise  
100 g Nordseekrabben (aus Büsum)- ersatzweise Louissana Krabben und ein Hauch von  
Piment d‘ Espelette ganz zum Schluss unter die Sauce gegeben.  
  Diese Hollandaise passt wunderbar zu pochierten Eiern.  
Wie man diese Eier zubereitet sieht man hier:  
 

Oeuf florentine – Pochierte Eier

Sauce Hollandaise mit pochiertem Ei ais der Taraland Lehrküche

 
 

Bon appetit!

Sauce Hollandaise mit pochiertem Ei ais der Taraland Lehrküche

Oben:

Oeuf florentine – Pochiertes Ei mit Sauce Hollandaise

Unten:

Oeuf florentine – Pochiertes Ei mit Krabben-Hollandaise

Oeuf florentine-Pochiertes Ei mitKrabben-Hollandaise aus der Taraland Lehrküche

Hier eine Zitronen-Hollandaise mit Schinken zu grünem Spargel:

Sauce Hollandaise mit grünem Spargel aus der Taraland Lehrküche

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen