Parmentier-Salat aus Frankreich

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

Kategorie:
    Frankreich

    Salat
    Vorspeise
    pikant
     

Parmentier-Salat aus Frankreich

 
     
  Das Steckenpferd der Franzosen ist die Kartoffelzucht.

Diesen sehr klassischen Kartoffelsalat, der seinen Namen dem Ende des 18. Jh. amtierenden französischen Landwirtschaftsminister Antoine-Auguste Parmentier verdankt, serviere ich gerne zu Kurzgebratenem.

 
     
  Für die Salatsauce:  
     
125 g Mayonnaise siehe hierzu:  
 

Grundrezept-Mayonnaise

 
     
1/8 l Sahne mit der Mayonnaise verrühren.  
2 EL Kräuter-Essig sowie  
1/8 l kräftige warme Brühe (am besten Fleischbrühe)    
1 TL Zucker    
Salz aus der Mühle und  
schwarzen Pfeffer aus der Mühle hinzufügen. Kräftig abschmecken und bereitstellen.  
     
  Für den Salat:  
     
4 hartgekochte Eier abpellen und mit Hilfe eines Eierschneiders in dünne Scheiben schneiden. Bereitstellen.  
750 g Pellkartoffeln abpellen und im abgekühlten Zustand in dünne Scheiben schneiden. Bereitstellen.  
4 Schalotten schälen, fein hacken und in wenig  
Pflanzenfett kurz dünsten. Anschliessend abkühlen lassen und zur Salatsauce geben.  
     
  Eier, Kartoffeln und Schalotten zur lauwarmen Salatsauce geben und den Salat mind. 30 Min. abgedeckt durchziehen lassen.  
     
1 Bd. Kerbel Die Kerbelblätter abzupfen und fein gehackt über den Salat streuen.  
   Tipp:

Nach Belieben können 2 bis 3 Gewürzgurken in feine Würfel geschnitten zum Salat gegeben werden.

 
 

Bon appetit!

 
     

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen