Wilde Rotkohlroulade mit Preiselbeersauce

barEin beliebtes Retept aus der Taralandküche

Rotkohl – in der kalten Jahreszeit ist dieser Kohl ein echtes Allroundtalent. Ob roh oder gekocht, das rote Kraut ist vitaminreich und bringt uns gesund durch den Winter! Am Liebsten esse ich ihn als Beilage zum Wild.

Da bietet sich doch das Rezept „Wilde Rotkohlrouladen mit Preiselbeersauce“ gerade zu an sie Euch vorzustellen.

Wlde Rotkohlroulade mit Preiselbeersauce aus der Taraland Lehrküche

Wlde Rotkohlroulade mit Preiselbeersauce aus der Taraland Lehrküche

Kategorie:
    Hauptgericht
    Wild
    Sauce
    pikant
     

Wilde Rotkohlroulade mit Preiselbeersauce

 
     
Für die Rouladen:  
     
1 kleinen Rotkohl 8 grosse Blätter vom Kohl lösen. Den restlichen Rotkohl anderweitig verwenden. Die dicken Enden der Blätter vom Strunk abschneiden, sodass das Blatt aber ganz bleibt. Diese Kohlblätter im kochenden Salzwasser kurz blanchieren und dann sofort mit kaltem Wasser (Eiswasser) abschrecken. Die Blätter trocknen lassen und bereitstellen.  
     
  Für die Füllung:  
     
1 Knoblauchzehe schälen, fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken und zusammen mit  
2 Zwiebeln geschält, fein gewürfelt in  
1 EL Pflanzenfett kurz andünsten. Mit  
750 g Wildbret (Hirsch-, Reh,- Wildschweingehacktes) und  
1 Ei vermischen. Mit  
Paprikapulver -mild-    
Salz aus der Mühle und  
schwarzen Pfeffer aus der Mühle würzen.  
1 eingeweichte Semmeln gut ausgedrückt zum Fleischteig geben. Evt. noch etwas Semmelmehl hinzufügen, wenn der Teig sich nicht gut formen lässt.  
  Den Fleischteig in acht grosse Klösse mit den Händen formen.

In je ein Rotkohlblatt einen dieser Klösse fest einwickeln.

Die Kohlrouladen entweder mit Metzgergarn oder mit Rouladennadeln fixieren.

 
  Die Rouladen in  
Pflanzenfett rundum scharf anbraten. Anschliessend aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

In dem Bratfett

 
1 Suppengrün entsprechend vorbereitet, sehr fein gewürfelt bzw. sehr klein geschnitten andünsten.  
1 EL Tomatenmark mit anschwitzen. Mit  
0,5 l Rotwein -trockene Sorte- und  
0,5 l Gemüsebrühe auffüllen und die Rouladen wieder hineinlegen.

Das Gericht bei milder Hitze ca. 45 Min. garen.

 
     
  Die Rotkohlrouladen nun herausnehmen und warmhalten.  
  Für die Sauce alles durch ein Sieb passieren und  
1 EL Mehl in  
100 g Créme fraiche oder 100 ml Sahne angerührt unter die Flüssigkeit rühren, einmal aufkochen lassen, sodass die Sauce etwas sämig wird.

Wer es mag könnte jetzt die Sauce passieren. 

Etwas einkochen lassen.

Zum Schluss

 
4 EL Preiselbeeren in die Sauce geben. Mit  
1 Pr. Zucker    
Salz aus der Mühle und  
schwarzen Pfeffer aus der Mühle abschmecken.  
  Die Rotkohlrouladen auf eine Servierplatte geben, mit der Sauce übergiessen und mit  
1 Bund Petersilie fein gehackt bestreut servieren.  
     
 

Als Beilage empfehle ich:

Steinpilz Klösse

Klösse Knödel aus der Taraland Lehrküche

 
     
  siehe hierzu:  
 

Grundrezept: Klösse/Knödel

 
     

Wlde Rotkohlroulade mit Preiselbeersauce aus der Taraland Lehrküche

bar2

TARALANDSylvie

TARALAND LEHRKÜCHEN LOGO

Werbeanzeigen