Schlagwörter

, , ,

Taraland Minikekse, gefüllt

Taraland Minikekse, gefüllt

Hallo liebe Hobbybächerinnen und Hobbybäcker!

Heute habe ich spontan entschieden meine Minikekse für Euch

 und natürlich auch für mich  und meine Familie zu backen.

Es sind fast schon „Petit Fours“.

„Petit four“ ist eigentlich ein klassisches Feingebäck aus der französischen Küche, oft mit Creme gefüllt, mit Marzipan überzogen und aufwendig verziert.

Hier unterscheidet man zwischen frischen Petits Fours (petits fours frais)

und trockenen Petits Fours (petits fours secs).

Der Teig ist meist ein Biskuitteig oder Blätterteig.

Für die Taraland Minikekse mit einer süssen Füllung habe ich

 die einfachste Variante gewählt: den Mürbeteig.

Diese Teigvariante habe ich Euch ja schon als Grundrezept vorgestellt.

Mein Mann ist mir hierbei zur Hand gegangen. Er hat den Step übernommen

die ausgestochenen Teigringe in die Mini-Muffinform zu legen und die

Konfitüre darauf zu verteilen. 

Die Sternchen habe ich verteilt, die Herzchen mein Mann.

Ich finde so sind die Kekse mit Liebe gebacken.

Ist das nicht mal eine Idee mit der Familie gemeinsam zu Backen?

Ich wünsche Euch schon einmal gutes Gelingen und viel Spass!

Geniesst die Minikekse mit einem Haps.

Sie sind schneller weg als man denkt!

Bei mir ist das erste Blech schon an die lieben Nachbarn verteilt.

Eine kleine Aufmerksamkeit zwischendurch.

Aber auch wir 

aus der Taraland Lehrküche haben unsere

 Taraland Minikekse

bei einer schönen Tasse Tee uns schmecken lassen.

Sylvie von der Taraland Lehrküche

TARALAND LEHRKÜCHEN Blog

Werbeanzeigen